Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Kloster Ebstorf in der Lüneburger Heide
Kloster Ebstorf
Der Eingang zum Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf
Raum der Weltkarte, Kloster Ebstorf
Die größte Weltkarte des Mittelalters im Kloster E
Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf
Kirchenkunst im Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf in der Lüneburger Heide
Grabstein im Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf
Kloster Ebstorf
Klostermauer, Kloster Ebstorf

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Ebstorf: Kloster Ebstorf

Kirchplatz 10
29574 Ebstorf

Telefon

Information 05822 / 2304

Telefax

Information 05822 / 2319

E-Mail

touristinfo@ebstorf.de

Preise

Erwachsene4,00 €
Gruppen ab 20 Personen pro Person3,50 €
Schüler, Studenten, Erwerbslose3,00 €
Schüler, Studenten, Erwerbslose: Gruppen ab 20 Personen Pro Person2,00 €

Öffnungszeiten

1. April - 15. Oktober
Montaggeschlossen
Di.-Sa. 10.00-11.00 Uhr & 14.00-17.00 Uhr fortlaufend
Sonntag & an kirchl. Feiertagen11.15 Uhr & 14.00-17.00 Uhr fortlaufend
16. Oktober - 31. Oktober
Montaggeschlossen
Di.-So.nur eine Führung um 14.00 Uhr
1. November - 31. Märzgeschlossen

Ebstorf: Kloster Ebstorf

Kloster Ebstorf


Kloster Ebstorf liegt im schönen Schwienautal und beeindruckt durch die ruhige Schönheit und Geschlossenheit eines über so lange Zeit erhaltenen mittelalterlichen Klosteranwesens. Günstige Umstände haben Kloster Ebstorf vor Zerstörung und Brand bewahrt, die Klosterfrauen haben es nie verlassen. So begegnet uns in Norddeutschland eine christliche Tradition und Kultur, die uns auf einmalige Weise unsere Wurzeln und Werte spüren lässt.


Aus dem ehemaligen Benediktinerinnenkloster ist nach der Reformation, die gegen große Widerstände eingeführt wurde, ein evangelisch-lutherischer Konvent geworden. Wo im Mittelalter vorwiegend Frauen aus meist adligen Familien der Umgebung lebten, gestalten heute ehemals berufstätige Frauen aus unterschiedlichen Berufen einen frei gewählten Lebensabschnitt.


Zu den bemerkenswertesten Kunstschätzen in Kloster und Kirche gehören: aus der Zeit der Wallfahrten die thronende Madonna auf dem Nonnenchor, in deren rückwärtigem Schrein das heilige Öl der Märtyrer als Reliqiue gefunden wurde, und die Ebstorfer Weltkarte.


Die Ebstorfer Weltkarte stellt in einer einzigartigen Größe und Fülle das christlich-europäische Weltbild des ausgehenden Mittelalters dar.


Daneben gibt es viele andere Kunstschätze im Kloster Ebstorf: In den Kreuzgängen aus dem 13. und 14. Jh. z.B. die Konsol- und Schlusssteine und den Glasfensterzyklus nach dem Hilsspiegel, sowie Truhen und Kisten von 1177 an;


in der gotischen Kirche, die immer auch Gemeindekirche war, eine früher Bronzetaufe und im Südschiff farbige Bauplastiken, die Christus, die Apostel und den Klosterpatron Mauritius darstellen.


Auf dem Nonnenchor, der sich heute zur Kirche öffnet, findet sich der Mauritiusleuchter - um 1400 -, sowie Kunstegegenstände und Skulpturen aus verschiedenen Epochen.

Seit der Saison 1998 finden - neben den von Künstlern und Publikum so geschätzten Konzerten auf dem Nonnenchor - Musikabende und Ausstellungen in der Propsteihalle statt.


Bei Gruppen wird um eine rechtzeitige (mind. 1 Woche vorher) Anmeldung gebeten.

Karte

Kartendaten werden geladen ...

Anzeigen:



Das dürfte Sie interessieren

Welfen-Route: Ebstorf bis Lüneburg

Streckenführung: Ebstorf - Medingen - Bienenbüttel - LüneburgEtappen-Kilometer: 41,2 kmBeschilderung: Von Ebstorf bis Medingen folgen Sie den öffentlichen Radwegweisern zunächst nach Bad Bevensen und dann weiter nach. Medingen. Vom Kloster

Ebstorf: Die Ebstorfer Weltkarte

Die größte Radkarte aus dem MittelalterZu den größten Schätzen des Klosters Ebstorf und aller Heideklöster zählt die Ebstorfer Weltkarte. Sie ist die bekannteste, inhaltsreichste und mit Abstand größte, illustrierte Weltkarte

Heideklöster - unerwartete Schätze der Äbtissinen

Eine ungewöhnliche Ansammlung von heute noch bewohnten Klöstern mit zum Teil außerordentlichen Kunstschätzen findet sich in der Lüneburger Heide.Die "Lüneburger-Klöster" oder "Heideklöster" bestehen seit mehr als 800 Jahren in größtenteils

Ebstorf: Wege der Besinnung und Wanderwege

Orte und Wege der BesinnungWir laden Sie ein, drei besondere Besinnungswege zu erleben. In der Tradition von Pilger- und Kreuzwegen sind sie ein Angebot für jene, die sich auf den