Heide-Naturparke

Naturpark Südheide

Der Naturpark Südheide erstreckt sich nördlich von Celle im Süden der Lüneburger Heide. Die Naturlandschaft ist die Heimat zahlreicher bedrohter Tier- und Pflanzenarten: Fischotter, Kraniche, Schwarzstörche, Flussperlmuscheln oder Bachneunaugen können hier noch entdeckt werden. Die Südheide ist durch bestens markierte Wander- und Radwege erschlossen. Für Reiter ist der Naturpark mit seinem Reitwegenetz und seinen festen Sandböden ein Muss. Alte imposante Heidehöfe gibt es in vielen Dörfern, besonders jedoch in Müden, Eversen, Oldendorf oder Marwede.

Naturpark Südheide

Naturpark Südheide - Wo Perlen wachsen und der Adler sein Revier hat

Herzlich Willkommen im Naturpark Südheide!Der Naturpark Südheide liegt vollständig im Landkreis Celle. Er umfasst ein ca. 500 km² großes Gebiet und nimmt damit rund 1/3 der Kreisfläche ein. Er erstreckt sich von

Die Südheide barrierefrei erleben

Die Südheide bietet allen Gästen unvergessliche Naturerlebnisse!Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Familien mit Kinderwagen gibt es zahlreiche Angebote rund um den Naturpark Südheide, die es unseren Gästen ermöglichen, ihren

Hermannsburg: Misselhorner Heide und Tiefental

Die Heideflächen der Misselhorner Heide bei Hermannsburg gehören zu den schönsten des Naturparks Südheide. Hier gehen zwei große Heideflächen fließend ineinander über: die Misselhorner Heide und das Tiefental, welches oft

Müden (Örtze): Heideflächen Wietzer Berg

An der Landstrasse zwischen Hermannsburg und Müden (Örtze) erhebt sich sanft der 102 Meter hohe Wietzer Berg und bietet an seinem Rücken einer der schönsten Heideflächen des Naturparks Südheide ihre

Naturpark-Südheide-Tour: Einzigartig und ungeschliffen

Auf dieser abwechslungsreichen Fahrradrundtour durchfahren Sie sowohl die Städte Bergen und Celle, das mit seinem einzigartigen Fachwerkensemble besticht als auch kleine, typische Heidedörfer, den landschaftlich besonders reizvollen Naturpark Südheide mit

Waldcampingplatz: Heidecamping-Gerdehaus

Faßberg

Ganz in der Nähe von Faßberg liegt der Naturcampingplatz Heidecamping-Gerdehaus.Ständiger Wechsel von Heide, Birken, Wacholder und Kiefern. Entlang des Platzes fließt die Sotrieth.

„Der Heidschnuckenweg ist einfach die Nr. 1“

Heute war ich zu Gast bei Heike und Peter Neven (beide 70 Jahre) im Landgasthof zum Lindenhof in Marxen bei Hanstedt. Familie Neven hat den Gasthof 35 Jahre selbst betrieben und im